German Feldpost letter

Need help with translating WW1, Inter-War or WW2 related documents or information?
nichte
Member
Posts: 495
Joined: 06 Mar 2012 03:09
Location: Florida

Re: German Feldpost letter

Post by nichte » 24 Jan 2021 04:55

What I read.
Hiltraut

——————

Brief 55
“59.”
Im Osten, den 3. Januar 42
Meine liebe Elfriede!
Nachdem wir nun langsam an
unserm neuen Kampfraum angekommen
sind, will ich Dir doch gleich Nachricht geben.
Hoffentlich geht die Post auch gleich ab und
Du brauchst nicht zulange warten.
Am 30ten wurden wir verladen. Die
Fahrt über Sylvester habe ich gut überstanden.
Ich werde diese Sylvester-Nacht wohl nie ver-

Brief 56
gessen, es war sehr nett und auch noch
etwas feuchtfröhlich. - In einem Güterwagen,
den wir uns gut eingerichtet hatten, ins Neue
Jahr!! Es war bestimmt ein Erlebnis.
Deinen lieben Brief vom 12.12. habe ich
auf der Bahn bei der Abfahrt erhalten, habe
vielen, vielen Dank dafür. Daß es Dir nun wieder
besser geht freut mich besonders und ich wünsche
Dir baldige volle Gesundheit. Mir geht es sonst
sehr gut bis auf etwas Zahnschmerzen, die
sich wieder, wie ja auch im Urlaub, eingestellt
haben. Sowie sich unsere Zahnstation eingerichtet
hat, werde ich aber sofort den Zahnarzt aufsuchen.

Brief 57
Wir sind jetzt ostwärts Rostov, südlich Stalin-
grad. So kalt wie wir annahmen ist es nun
doch nicht, wohl wehen hier auf der Steppe
eisige Winde, aber ganz gut zum aus-
halten und lange nicht so kalt wie
voriges Jahr in Uspenskaja. Aber sonst
ist hier allerhand los und es rührt sich schon
was hier.
Wie geht es Dir sonst so mein fernes
Lieb? Wie hast Du nun das Weihnachts-
fest und Sylvester verbracht? Ich habe so oft
an diesen Tagen an Dich mein Liebling
gedacht und hätte Dich ja so gerne mal
bei mir gehabt. Wann werden wir mal
wieder zusammen sein dürfen? Hoffentlich
dauert es nicht zu lange, ich sehne mich
ja schon wieder so sehr danach, denn ich hab
Dich ja zu lieb und möchte immer bei
Dir sein.
Für heute nun aber Schluß. Viele
Grüße an Deine Eltern. Sei Du
recht herzlich gegrüßt und tausendmal
geküßt von Deinem nur immer
Dich liebenden
Johannes.

User avatar
Dimitrii
Member
Posts: 572
Joined: 26 Jan 2004 12:13
Location: Санкт-Петербу́рг

Re: German Feldpost letter

Post by Dimitrii » 26 Jan 2021 01:37

Danke, dear Hiltraut! Brilliant work as always. I will continue with another letter.

User avatar
Dimitrii
Member
Posts: 572
Joined: 26 Jan 2004 12:13
Location: Санкт-Петербу́рг

Re: German Feldpost letter

Post by Dimitrii » 30 Jan 2021 14:32

Hello,

Here we continue with a letter from 1942. Sadly I cannot read much, looks like he used a fountain pen?
Brief58.jpg
Brief59.jpg
Brief60.jpg
Brief61.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

nichte
Member
Posts: 495
Joined: 06 Mar 2012 03:09
Location: Florida

Re: German Feldpost letter

Post by nichte » 31 Jan 2021 04:10

What I read.
Hiltraut

----------------


Brief58
Im Osten den 5.2.1942
Meine liebe Elfriede!
Heute erhielt ich Deine Briefe vom 26. + 28.12.
nach furchtbar langem warten. Habe recht
herzlichen Dank dafür. Du kannst garnicht glau-
ben, wie ich mich zu dem letzten Brief ge-
freut habe, ich kann es noch garnicht
fassen, dass alles Wahrheit sein soll. Warum
hat uns das Schicksal erst so hart strafen
müssen, es war wohl meine Schuld, ich den-
ke heute auch oft an die Zweifel die ich
gegen Dich hatte, zurück.
Mir geht es bis heute noch immer sehr
gut, was ich auch von Dir annehme und

Brief59
Dir von ganzem Herzen wünsche. Mit Klein-
vieh sieht es in letzter Zeit schlecht aus, ich
kann schon 2 Wochen lang keine mehr
auftreiben, lange haben sie bei mir
auch nicht ausgehalten. Wollsachen ge-
brauche ich keine, habe genügend. Sogar
einen schönen Lammfell-gefütterten-Pelz-
mantel habe ich. Mit dem Essen geht es
auch, man muss immer zu mehreren
Küchen Beziehungen haben. Beziehungen
sind besser wie Bezugscheine, meinst Du
nicht auch? Mache Dich um mich, mein
liebes Kind man keine Sorgen. Natürlich
einen kleinen Leckerbissen aus der Heimat,
und dann noch vom Liebsten, wird

[Brief60
man[n] niemals abschlagen, sondern nur be-
grüssen.
Liebe Elfriede, besonders freut es mich, dass
Du, sowie wir uns gesund wieder sehen werden,
auch meine Heimat kennen lernen willst.
Es müsste im Sommer sein, kannst Du Dir
vorstellen, wir beide an der schönen Ostsee,
vielleicht auch baden, was könnte da wohl
alles passieren??? Oh, wie sehr sehne ich mir
schon heute nach diesem Tag.
Wenn doch bloss der Krieg bald ein Ende hat
und wir aus dem verfluchten Russland raus
kämen, wer wünscht sich dies wohl nicht. Du
kannst Dir den Zustand hier nicht vorstellen,
vorläufig wird wohl daran, auch an Urlaub

Brief61
nicht zu denken sein. Ich war jetzt schon 13 Mo-
nate nicht mehr auf Urlaub.
Dass Du Deinen Geburtstagsgruß nun wirklich
nicht erhalten hast, tut mir sehr leid, schade um
die schönen Strümpfe die auch verloren gingen.
Liebe Elfriede, hab auch noch recht herz-
lichen Dank für das mitgeschickte Bild. Das
Selbe habe ich aber schon, nur im kl.[kleinen] Format.
Sei aber bitte so gut und schicke mir das, wie
ich es mir im vorletzten Brief wünschte.
Für heute ist der Bogen voll. Schreibe
mir immer recht oft, auch wenn von mir aus mal
eine kl.[kleine] Pause eintreten sollte, was immer
mal vorkommen kann. Viele Grüße
an Deine Eltern. In der Hoffnung, daß
[sideways]
es Dir noch sehr gut geht und Du diesen Brief mit der besten Gesundheit empfängst
grüßt und küßt Dich vieltausendmal Dein nur Dich liebender Johannes.

[sideways]
Kenne ich die Jungens die Dir schreiben, auch? Wer ist das? Was macht
…..? ….? Und was passiert sonst Neues in Orke?

User avatar
Dimitrii
Member
Posts: 572
Joined: 26 Jan 2004 12:13
Location: Санкт-Петербу́рг

Re: German Feldpost letter

Post by Dimitrii » 23 Mar 2021 21:57

Hallo nichte,
Many thanks for your work! Corona and the crisis is keeping me busy but I will try and post the following soon.
Many good wishes,
Dimitrii

Return to “Translation help: Breaking the Sound Barrier”