An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Discussions on all (non-biographical) aspects of the Freikorps, Reichswehr, Austrian Bundesheer, Heer, Waffen-SS, Volkssturm and Fallschirmjäger and the other Luftwaffe ground forces. Hosted by Christoph Awender.
Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 10 Sep 2021 10:05

Sid Guttridge wrote:
10 Sep 2021 09:31
Hi Germanicus,

I would just like to congratulate you on starting and sustaining this highly informative thread for nearly a decade.

You are performing a great service for us in doing so.

In appreciation,

Sid.

P.S. The only thing I can contribute is that at the beginning of March 1945 thirty older Austrian and German residents of Liechtenstein were ordered to report to the Volkssturm. They underwent a month of training in South Tyrol, but in April eighteen of them made their way back to Liechtenstein, apparently having deserted. Some of the others were captured by the British and became POWs in Northern Italy.

I presume a similar call went out to Reich citizens in Switzerland?
Dear Sid

Wow thank you very much my Dear long term follower of this post.

I thank you very much for your kind words.

I only recently noticed the Volkssturm from Liechtenstein. In fact there was a Volkssturm-Einheit Liechtenstein so I just might explore what you have offered.

https://www.forum-der-wehrmacht.de/inde ... htenstein/

Sid I still get excited if I find just one new Volkssturm Unit. Fact.

I usually work in silence not knowing if anyone is still interested in these updates.

Thank you I realise it still has relevance.

To think I am writing this from Australia and thank goodness for the Internet.

However, I persevere because someone once wrote information not shared is lost.

I never ever thought Sid that I would be still working on this for approximately 10 years.

I consider this to be an important topic and I wanted to compile the Volkssturm Units in one easy to find place for those interested as a reference point.

The title of the post being : -An extensive list of Volkssturm-Bataillons? I never realised it was this extensive. As the title stated it was a list, not a history.

I wanted to find out what existed and share with others what I believe to be a most obscure subject ie; 'Der Deutsche Volkssturm'.

I was made to eat humble pie recently, when It was pointed out to me that there is a post on Forum der Wehrmacht which actually deleves into the history of the Volkssturm Units.

You can find it at https://www.forum-der-wehrmacht.de/inde ... lkssturms/ administered by Sven30.

I misunderstood something written by Sven30 and it probably is best to not rely totally on Google Translator.

Sven30 said 'I got inspired by your list, looked at the sources.......... I took your listing as inspiration to create my own list that goes into the background information'

So there is someone else also delving into the Volkssturm. From two different angles. Sven30 forum is brilliant.

Again Sid, thank you for your kind words. I will look at Liechtenstein Volkssturm-Einheit. I promise.

As for your comment ...''The only thing I can contribute''... you have contributed much to me my dear friend and that is for me to remain inspired.

Thank you Sid.

You have my respects.

Germanicus [Mark]

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 10 Sep 2021 13:06

Sid Guttridge wrote:
10 Sep 2021 09:55
Hi Germanicus,

I see you recently posted the following:

43 Auslandorganisation

Volkssturm-Bataillon 43/400
Volkssturm-Bataillon 43/402
Volkssturm-Bataillon 43/412
Volkssturm-Bataillon 43/413
Volkssturm-Bataillon 43/605
Volkssturm-Bataillon 43/610

To what does this refer? To German Volksturm units raised outside the Reich, or to foreigners raised in Volksturm units inside the Reich, or to something else?

Thanks,

Sid.
Dear Sid these are German Volksturm units raised outside the Reich.

"AO" being the abbreviation of the German compound word Auslands-Organisation ("Foreign Organization")

https://usmbooks.com/AO_jahrbuch_1942.html

viewtopic.php?t=1978

https://www.wikiwand.com/de/NSDAP/AO

It was actually deemed to be Gau 43: Auslandsorganisation des Volkssturm Gau 43:

AUSLANDSORGANISATION (AO) :
Anschrift:
Gauleiter: Staatssekretar / SS-OGruf. Ernst-Wilhelm Bohle:
Stellvertreter:
Auf Gau-Ebene: Gaustab des Deutsch. Volksstürme unter dem Gaustabsführer

Alexandrow
Alfodok / Jugoslawien
Andrasfalva / Jugoslawien
Bakschischken / Litauen
Betschkerek / Jugoslawien
Bistritz / Olsagebiet
Boroschewo / Generalgouvernement
Busko Sdroy / Generalgouvernement
Cholm
Cichomice / Generalgouvernement
Dombrau / Olsagebiet
Goldingen / Lettland
Hochwiesen / Slowakei
Jablunkau / Olsagebiet
Karolwe / Kreis Warschau
Katy / Jugoslawien
Kibarty / Litauen
Koczajez / Generalgouvernement
Königssaal / Kreis Prag
Königsberg / Slowakei
Kowno / Litauen
Krakau / Gen.
Krnaja / Jugoslawien
Kula / Jugoslawien
Leonberg / Generalgouvernement
Lettland
Libau / Lettland
Lipicze / Generalgouvernement
Lowicz / Generalgouvernement
Luck / Generalgouvernement
Mahrenberg / Jugoslawien
Miknaischen /Litauen
Neuhof / Kreis Warschau
Neu Ilwesheim / Kreis Warschau
Modlin / Kreis Warschau
Neusatz / Jugoslawien
Otok / Jugoslawien
Perlez / Jugoslawien
Pieczyska / Generalgouvernement
Pila / Slowakei
Pozk / Generalgouvernement
Reval / Estland
Savenstein / Jugoslawien
Sochaczew / Kreis Warschau
Trzybynia / Generalgouvernement
Trzynietz / Olsagebiet
Weißkirchen / Jugoslawien
Wilkowischken / Litauen
Wrona Wroinska / Generalgouvernement
Wrbica / Jugoslawien
Zemun / Jugoslawien

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 00:03

New addition

Volkssturm-Bataillon Elsaß [Reichsgau Baden-Elsaß]

https://portal.ehri-project.eu/units/de ... 1-ma_138_1

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 00:12

I am not certain what the following is, however it appears to relate to Official records held in Archive, relating to various Gau's on The Volkssturm.

If anyone could explain that would be great.

Most respectfully

Germanicus

DIENSTSTELLEN DER NSDAP UND IHRER ORGANISATIONEN

9.1.2 Stab des Stellvertreters des Führers/Parteikanzlei

- Volkssturm (8 Bde, 1944-1945, dazu 10 Folgen „Deutscher Volkssturm. - Der
Dienstappell" in NSD 3).

Page 4

Lit.: FINDBÜCHER zu Beständen des Bundesarchivs. Bd. 23. - AKTEN der Parteikanzlei der NSDAP.
Microfiche-Edition. 1983. - L BESYMENSKI: Die letzten Notizen von Martin Bormann. 1974. - D. REBENTISCH: Reichskanzlei und Partei- Kanzlei im Staat Hitlers. - SPIEGELBILD einer Verschwörung. 1984.
- H. PICKER: Hitlers Tischgespräche. 2. Aufl. 1965. - W. JOCHMANN: Adolf Hitler. Monologe im Führerhauptquartier. 1980. - A CATALOG of Files and Microfilms, vol. III. S. 340-343. - W. KRÄMER: Vom Stab
Heß zu Dr. Goebbels. 1979. - J. v. LANG: Der Sekretär. Martin Bormann. 1977. - E. KUBIN: „Sonderauftrag Linz". 1989. - H. A. JACOBSEN: Nationalsozialistische Außenpolitik. 1968. S. 252-318, 868-871. - C.
MADAJCZYK: Das Hauptamt für Volkstumsfragen. 1986.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gauleitung Baden(-Elsaß), Karlsruhe (Straßburg) KA, Best. 465 d
Der relativ umfangreiche Bestand ist wie folgt gegliedert:
Gauleitung (26 Bde, 1936-1944) mit Rundschreiben und -erlassen des Gauleiters und
einzelner Ämter (7 Bde, 1939-1944), Lage- und Stimmungsberichten (5 Bde, 1942-
1944), Akten über Luftschutz und Luftkrieg, Volkssturm und Bau von Befestigungen
(1944).

Translation

Gauleitung Baden(-Alsace), Karlsruhe (Strasbourg) KA, Best. 465 The relatively extensive
collection is structured as follows: Gauleitung (26 vols. 1936-1944) with circulars and decrees of the Gauleiter and
individual offices (7 vols., 1939-1944), situation and mood reports (5 vols, 1942-1944), files on air protection
and air warfare, Volkssturm and construction of fortifications (1944).

Page 23

Lit.: REPERTORIEN des Badischen Generallandesarchivs: Abi. 465 d. 1974. - J. H.GRILL: The Nazi Movement in Baden 1920-1945. 1983.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gauleitung Bayerische Ostmark (ab 1943 Bayreuth), Bayreuth

Gaustab des Volkssturms (5 Bde, 1944-1945)

Page 24

Lit.: F. KÜHNEL: Hans Schemm. 1985.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gauleitung Düsseldorf D, Best. RW 23

Deutschen Volkssturms aus Düsseldorf, Mönchengladbach-Nord und Wuppertal (1945) und der Kreisleitungen
Krefeld-Kempen und Mönchengladbach, sie wurde jedoch vor allem in Akten der Regierung Düsseldorf und
anderer staatlicher Behörden.

Translation

German Volkssturms from Düsseldorf, Mönchengladbach-Nord and Wuppertal (1945) and the district leadership
Krefeld-Kempen and Mönchengladbach, but it was mainly in files of the government of Düsseldorf and other state authorities.

Page 25

Lit: SCHRIFTGUT der NSDAP. Teil 1. 1981. S. 8-28. 179. 181. 191, 192, 194, 199. 201. 206. 215-221.
- C. v. LOOZ-CORSWAREM. H. WEIDENHAUPT: Stadtarchiv Düsseldorf. 1987. S. 153 f. - W. FORST:
Die rheinischen Gauleiter. 1984.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gauleitung Koblenz-Trier (ab 1942 Moselland), Koblenz

Aktensplitter gibt es über den Volkssturm (1944-1945)

Page 29

Lit.: F. J. HEYEN: Nationalsozialismus im Alltag. - H. ROMEYK: Der Gau Moselland in der nationalsozialistischen Reichsreform. 1985

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gauleitung Ost-Hannover, Lüneburg

Vorgänge über den Volkssturm (1944-1945) und einzelne Rundschreiben (1945).

Page 32
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gauleitung Saarpfalz (ab 1942 Westmark), Neustadt/Weinstraße

Aktensplitter des Kommandostabs Volkssturm und des Gaugerichts (1942-1944)

Page 32

Ut.: D. WOLFANGER: Ernst Ludwig Leyser. Stellvertretender Gauleiter der NSDAP in der Saarpfalz. 1988.
- G. PAUL: Die NSDAP des Saargebietes. 1987

SA-Gruppe Hessen, Frankfurt

Einsatz beim Volkssturm (1944-1945).

Page 40

Lit.: WIDERSTAND UND VERFOLGUNG in Bayern. Bd. 2. 1975. S. 95-105.

https://www.degruyter.com/document/doi/ ... 97-011/pdf

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 01:27

The appeal to the Volkssturm Reichsgau Niederdonau 27. Oktober 1944

Niederdonaus Volkssturm tritt an

Der Gauleiterrier die Männer des Grenzlandes

Gauleiter Dr. Jury weilte am vergangenen Sonntag im Seewinkel des ehemaligen
Burgenlandes, um das dortige Landvolk in acht Appellen in den gegenwärtigen Tagen
höchster Bewährung zur Pflichterfüllung aufzurufen. Die Männer und Frauen des
Grenzlandes zusammen mit der Jugend, mit Angehörigen der Wehrmacht und
der Parteigliederungen bereiteten Dr. Jury bei seiner Ankunft und im Verlauf
seiner mitreißenden Ansprachen herzliche Treuekundgebungen.

Der Gauleiter zog einen Vergleich zwischen den gegenwärtigen Kämpfen und den
Kämpfen der Befreiungskriege, die gewiß miteinander viele Berührungspunkte haben,
sich aber in einer sehr wesentlichen Beziehung unterscheiden. Als sich nämlich das
ganze deutsche Volk gegen Napoleon erhob und zu den Waffen griff, sei es um Freiheit,
um nationale Ehre und um staatliche Grenzen gegangen. Dies alles stehe auch heute aus
dem Spiele, darüber hinaus aber handle es sich um unser Leben, um die Zukunft des
deutschen Volkes, um den Besitz eines jeden einzelnen und um die Ordnung in unserem
Raume. Der jetzige Krieg ist nur die Fortsetzung eines Kampfes, der schon vor über
hundert Jahren begonnen hat, denn schon immer suchte der Jude die Völker auszuhöhlen,
um sie in seine Sklaverei zu bringen und seine absolute Weltherrschaft zu errichten.

Nachdem Dr. Jury eingehend die Entwicklung, die zum Ausbruch des uns aufgezwungenen
jetzigen Krieges geführt hat, dargelegt hatte, sagte er, daß in diesen Tagen unter seiner
Führung der Volkssturm auch in Niederdonau alle waffenfähigen Männer sammle, um unser Reich
gegen alle Gefahren zu schützen und notfalls mit den Fronten der Wehrmacht die geschaffenen
Kampflinien zu besetzen oder um Hilfsdienst zu machen. Deutschland sei auf dem besten Wege,
mit der augenblicklichen Überlegenheit des feindlichen Materials und besonders mit der
Luftüberlegenheit unserer Gegner aufzuräumen, es müssen aber genügend Männer da sein,
die die Waffen führen. Darum habe nun auf dem Höhepunkt des schicksalhaften Ringens jeder
Mann die verdammte Pflicht und Schuldigkeit, unseren Soldaten Schützenhilfe zu leisten,
welcher Altersklasse er auch angehören mag. Dr. Jury konnte auf die entscheidenden Vorarbeiten
hinweisen, die in Niederdonau schon seinerzeit mit der Aufstellung der Kriegshilfsmannschaften
geleistet wurden und die uns nun bei der Bildung des Volkssturms zu statten kommen.

Er gab ferner bekannt, daß er als Gaustabsführer des Deutschen Volkssturms in Niederdonau
Gauhauptamtsleiter Fahrion berufen habe, dessen Fronterfahrung die Bürgschaft dafür gebe,
daß sich der Volkssturm Zu einem sehr ernst zu nehmenden Faktor unserer Sicherheit entwickeln werde.
Vor allem aber drücke sich im Volkssturm die Tatsache aus, daß w ir weder Grund zu Pessimismus
noch dazu haben, uns schwächer als unsere Feinde zu fühlen. Der Gauleiter fügte seinen Ausführungen,
die überall starken W iderhall fanden, noch den Appell an die Männer des Grenzlandes hinzu, auch ihrerseits
im Volkssturm ihre Pflicht dem Vaterland gegenüber zu erfüllen, die ihnen schon von ihren Vorfahren
vorgelebt wurde. Er habe gerade für die waffenfähigen Männer des Seewinkels für den Ernstfall besondere
Aufgaben, auf die sie sich schon heute mit allem Ernst und der nötigen Hingabe vorbereiten müßten.
Führt euer Leben als treue Söhne der Heimat so weiter, rief er aus, wie ihr es bisher geführt habt,
erlahmt niemals in Arbeit und Opfer und beweist auch in Zukunft dem Führer bedingungslose Gefolgschaft!

Der Gaustabsführer des Volkssturms

Gaustabsführer Wilhelm Fahrion. der nach einer Mitteilung des Gauleiters unter dessen Führung den
Deutschen Volkssturm in Niederdonau übernimmt, hat sich während dieses Krieges im Westen und Osten
hervorgetan und als Feldwebel sowohl das Eiserne Kreuz 1. und 2. Klasse wie auch das Deutsche
Kreuz in Gold erworben. Er wurde während seines Einsatzes im Feld zweimal verwundet.
Seine politische Laufbahn bei der NSDAP, begann er als Hj.-Bannführer. Hierauf wurde er Nachwuchsführer in der
Parteikanzlei. Beim Reichskommissar für die Wiedervereinigung der Ostmark mit dem Deutschen Reich war er Stabsgeschäftsführer.
In der Gauleitung Niederdonau wirkt Fahrion als Gauhauptamtsleiter und Gaupersonalamtsleiter.

Aufbau und Gliederung des Deutschen Volkssturms

Zur Bildung des Deutschen Volkssturms erfährt die nationalsozialistische Partei-Korrespondenz noch folgende Einzelheiten:

Für die Führung, die Erfassung, den Aufbau und die Gliederung des Deutschen Volkssturms sind
in den Gauen die Gauleiter, in den Kreisen die Kreisleiter der NSDAP, verantwortlich. Ihnen steht für
diese besondere Aufgabe ein Gau- bzw. Kreisstabsführer des Deutschen Volkssturms zur
Seite. Die gebietliche Gliederung des Volkssturms entspricht derjenigen der Partei, so
daß die Geschlossenheit des Blocks, der Zelle, der Ortsgruppe, des Kreises und des Gaues möglichst
bewahrt bleibt. Die zuständigen Hoheitsträger der NSDAP, übernehmen auch die Verantwortung für
die' richtige Auswahl der Bataillons-, Kompagnie-, Zug- und Gruppenführer des Deutschen Volkssturms,
wobei Treue zum Führer, Standhaftigkeit und soldatisches Können die ausschlaggebenden Faktoren der
Auslese sind. Die oberste Einheit des Volkssturms ist das Bataillon.

Die Erfassung der aufgerufe ­nen Jahrgänge erfolgt ohne bürokratische Hemmungen und eigens aufgebauten
Meldeapparat mit Hilfe der bereits bestehenden Unterlagen und Einrichtungen durch die
Ortsgruppen der NSDAP.: bei den Sechzehn- bis Achtzehnjährigen unter Mitwirkung der Hitlerjugend. Eine Uk.-
Stellung gegenüber dem Volkssturm gibt es grundsätzlich nicht; jedoch sind Vorkehrungen getroffen,
um bei der Ausbildung und im Kampfeinsatz die kriegsentscheidenden Aufgaben der Rüstung, der Volksernährung, des
Transport- und Nachrichtenwesens und der allgemeinen Führung zu berücksichtigen. Zum Volkssturm
tauglich ist grundsätzlich jeder Arbeitsfähige. eine Abstufung nach körperlicher Leistungsfähigkeit
ist gewährleistet: in Zweifelsfällen entscheidet ein vom Kreisleiter zu bestimmender Arzt. Mit der. Aushändigung
des Soldbuches gehört der Aufgerufene zum Volkssturm, durch das Tragen einer Arm ­binde mit der
Aufschrift „Deutscher Volkssturm — Wehrmacht" sind die Volkssturm Soldaten als Angehörige der kriegführenden
Truppe im Sinne der Haager Landkriegsordnung gekennzeichnet. Bekleidung und Ausrüstung wird von den
Volkssturmfoldaten, soweit möglich, selbst gestellt: hierbei sollen die in der Bevölkerung noch
vorhandenen Uniformen und Ausrüstungsgegenstände aller Art, gegebenenfalls auf dem Wege der
Nachbarschaftshilfe, herangezogen und nach besonderen Bestimmungen feldverwendungsfähig
umgearbeitet werden. Bei Wehrpflichtigen darf die Zugehörigkeit zum Volkssturm eine etwaige
Einberufung zum regulären Wehrdienst nicht verzögern. Mit der Einberufung zur
Wehrmacht erlischt die Zugehörigkeit zum Deutschen Volkssturm.

Der Volkssturm wird ohne Rücksicht auf die Zugehörigkeit der Volkssturmsoldaten zu
den Gliederungen der NSDAP, oder anderen Organisationen zusammengestellt. Eine
geschlossene Übernahme solcher Einheiten von Gliederungen und Verbänden erfolgt
grundsätzlich nicht; jedoch werden Berufs- und Spezialkenntnisse bei der Einteilung im
Zweckmäßigkeitsfall beachtet; Spezialeinheiten können zu Sonderausgaben innerhalb
des Volkssturms herangezogen werden. Neben den aufgerufenen Jahrgängen sind
Freiwillige unterhalb und oberhalb dieser Altersgrenze zugelassen.

Die Ausbildung erfolgt vorwiegend im Infanteriekampf unter besonderer Berücksichtigung
der Panzernahbekämpfung. Rach einem Erfassungsappell werden die Volkssturmsoldaten,
zumeist an Sonntagen, zur Ausbildung herangezogen: auf den kriegswichtigen Berufseinsatz
wird bei Festsetzung des Dienstes im Rahmen des Möglichen Rücksicht genommen.
Formales Exerzieren wird auf ein Mindestmaß beschränkt, größere Märsche werden
während der Ausbildung vermieden. Die menschliche und soldatische Führung.
Disziplinarordnung und Gerichtsbarkeit werden den Gegebenheiten einer Kampfgemeinschaft
angepaßt, die im Sinne des Wehrgesetzes zwar zur Wehrmacht gehört, ihrer inneren Struktur nach aber das
politisch-aktive, alle Klassen- und Standesunterschiede ablehnende, zum letzten Einsatz
entschlossene und vom Willen zum Siege erfüllte Aufgebot des schaffenden und kämpfenden Volkes darstellt.

https://login.waidhofen.at/getpdf/9804/8

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 01:54

Translation [A most fascinating read in desperate times]

Niederdonau's Volkssturm takes part

The Gauleiterrier die Männer des Grenzland

Gauleiter Dr. Jury stayed last Sunday in the Seewinkel of the former
Burgenland to call on the local rural people in eight appeals in the current days
of highest probation to fulfill their duties. The men and women of the borderland, together
with the youth, members of the Wehrmacht and the party branches, prepared Dr. Jury on
his arrival and in the course of his rousing speeches warm demonstrations of loyalty.
The Gauleiter drew a comparison between the present struggles and the struggles of the
wars of liberation, which certainly have many points of contact with each other,
but differ in a very essential relationship.

When the entire German people rose up against Napoleon and took up arms,
it was about freedom, national honour and state borders. All this is still
out of the game today, but beyond that it is about our lives, about the future
of the German people, about the possession of each individual and about the order in our space.
The present war is only the continuation of a struggle that began over a hundred years
ago, because the Jew has always sought to hollow out the peoples in order to bring them
into his slavery and establish his absolute world domination.

After Dr. Jury had explained in detail the development that led to the outbreak of the present
war imposed on us, he said that in these days, under his leadership, the Volkssturm is also
collecting all men capable of weapons in Niederdonau in order to protect our Empire
against all dangers and, if necessary, to occupy the created battle lines with the fronts
of the Wehrmacht or to do auxiliary service. Germany is well on its way to clearing up the
current superiority of enemy material and especially the air superiority of our opponents,
but there must be enough men to take up arms. That is why, at the height of the fateful struggle,
every man now has the damn duty and duty to provide our soldiers with shooting assistance,
whatever age group he may belong to. Dr. Jury was able to point out the decisive preparatory
work that was already carried out in Niederdonau at that time with the establishment of the war
relief teams and which we now have to carry out in the formation of the Volkssturm.
He also announced that as Gaustabsführer of the German Volkssturm in Niederdonau he had appointed
Gauhauptamtsleiter Fahrion, whose frontline experience gave the guarantee that the Volkssturm
would develop into a very serious factor of our security.

Above all, however, the Volkssturm expresses the fact that we have no reason to be pessimistic or
to feel weaker than our enemies. The Gauleiter added to his remarks, which found strong anger everywhere,
the appeal to the men of the borderland to fulfill their duty to the fatherland in the Volkssturm,
which was already exemplified by their ancestors. He had special tasks especially for the weapons-capable men
of the Seewinkel for emergencies, for which they would have to prepare themselves today with
all seriousness and the necessary dedication. Continue your life as faithful sons of the homeland, proclaim as
you have led it so far, never slacken in work and sacrifice, and continue to show unconditional allegiance
to the Fuehrer in the future!

Der Gaustabsführer des Volkssturms Gaustabsführer Wilhelm Fahrion, who, according to a communication from
the Gauleiter under his leadership, takes over the German Volkssturm in Niederdonau, distinguished himself
during this war in the west and east and as a sergeant acquired both the Iron Cross 1st and 2nd class as well
as the German Cross in Gold. He was wounded twice during his deployment in the field. He began his
political career with the NSDAP as a Hj.-Bannführer. He then became a junior leader in the party chancellery.
At the Reich Commissar for the Reunification of the Ostmark with the German Reich, he was Chief of Staff.
Fahrion works in the Gauleitung Niederdonau as Gauhauptamtsleiter and Gaupersonalamtsleiter.

Structure and structure of the Deutscher Volkssturm For the formation of the Deutscher Volkssturm,
the National Socialist party correspondence learns the following details: The Gauleiter are responsible
for the leadership, recording, construction and structuring of the Deutscher Volkssturm in the Gauen,
and the Kreisleiter of the NSDAP in the districts. For this special task, they are assisted by a Gau or Kreisstabsführer
of the Deutsches Volkssturm. The territorial structure of the Volkssturm corresponds to that of the Party,
so that the unity of the block, the cell, the local group, the circle and the Gau is preserved as far as possible.
The responsible sovereigns of the NSDAP also assume responsibility for the correct selection of the battalion,
company, platoon and group leaders of the German Volkssturm, whereby loyalty to the Führer, steadfastness
and soldierly skill are the decisive factors of selection. The supreme unit of the Volkssturm is the battalion.
The recording of the summoned cohorts is carried out without bureaucratic inhibitions and specially
built reporting apparatus with the help of the already existing documents and facilities by the local groups
of the NSDAP: among the sixteen to eighteen-year-olds with the participation of the Hitler Youth.

In principle, there is no Uk.- position vis-à-vis the Volkssturm; however, precautions have been taken to
take into account in training and combat operations the war-critical tasks of armaments, popular nutrition,
transport and intelligence and general leadership. In principle, every person capable of working is suitable
for the Volkssturm. a gradation according to physical performance is guaranteed: in cases of doubt, a doctor
to be determined by the district leader decides. With the Handing over the soldier's book belongs to the Volkssturm,
by wearing an armband with the inscription "Deutscher Volkssturm — Wehrmacht" the Volkssturm soldiers are
marked as members of the belligerent troops within the meaning of the Hague Land War Regulations.
Clothing and equipment are provided by the Volkssturmfoldaten, as far as possible, themselves: here, the
uniforms and equipment of all kinds still present in the population, if necessary by means of neighbourhood assistance,
are to be used and reworked in accordance with special provisions that can be used in the field. In the case of conscripts,
membership of the Volkssturm may not delay any conscription for regular military service. With the conscription to the
Wehrmacht, the affiliation to the German Volkssturm expires. The Volkssturm is compiled regardless of the
affiliation of the Volkssturm soldiers to the branches of the NSDAP or other organizations.

A closed takeover of such units of divisions and associations does not take place in principle; however,
professional and special knowledge are taken into account in the classification in case of expediency; Special units can be
used for special editions within the Volkssturm. In addition to the cohorts called, volunteers below and above
this age limit are admitted. The training takes place mainly in infantry combat with special consideration
of tank close combat.

In an appeal for registration, the Volkssturm soldiers are used for training, usually on Sundays:
the war-important professional assignment is taken into account as far as possible when determining the service.
Formal exercises are kept to a minimum, larger marches are avoided during the training.
The human and soldierly leadership. Disciplinary regulations and jurisdiction are adapted to the circumstances
of a combat community which, in the sense of the Military Act, belongs to the Wehrmacht, but according
to its internal structure represents the politically active contingent of the creative and fighting people,
rejecting all class and class differences, determined for the last mission and filled with the will to victory.

https://login.waidhofen.at/getpdf/9804/8

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 02:44

This is from Bundesarchiv and the https://archiwum.instytutpileckiego.pl

Unfortunately the following is stated when you try to access the files: -

How is the object made accessible?

Access to this material is only possible in the library of the Pilecki Institute at ul. Foksal 17 in Warsaw.

Herrmann Netz, Leiter der Abteilung Landwirtschaft beim Reichskomm. Für die Festigung deutschen Volkstums in Posen "Volkssturm (Wehrkreis XXI)" (Sonderbeilage I zum Kriegstagebuch des Stellv. Generalkommandos XXI. A.K., von Hauptmann Henry) hierin: Bericht des Gauleiters und Reichsstatthalters Greiser über Aufstellung und Einsatz des Volkssturms vom 20.2.1945 mit Stellungsnahme des Generals Petzel (Abschrift) Einsatz des Volkssturms im Reichsgau Wartheland (47 Bericht von Volkssturmangehörigen und Parteidiensstellen), Schematische Übersicht über Stärke und Ausrüstung der im Warthegau eingesetzten Volkssturmbataillone (nach Berichten von Volkssturmangehörigen und Parteidienststellen) 1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1005

Das Volkssturmbataillon Nr. 147 des Kreises Samter

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1997

7 Berichte über den Volkssturm-Einsatz in den Kreisen Samter, Wartheland, Schwerin, Meseritz, Ostbrandenburg, übergeben von Karl Hielscher

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/2124

Dr. Lütke Frhr. Von Ketelhodt, Landwirt, Bataillonsführer des Volkssturms "Bericht über den Einsatz des Volkssturmbtl. Zemeplburg in Bromberg vom 21.-26. Januar 1945"

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1993

Dr. Erich Bammel, Berufsfachschuldirektor in Thorn "Der Durchburch von Thorn (Westpreußen)" (Versuch des Volkssturm, die Einschließung der Stadt Thorn zu durchbrechen) 1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1846

Dr. Edmund Beyl, Oberstudiendirektor, Gauamtsleiter der NSV in Danzig Vorwürfe gegen Gauleiter Forster bezüglich der Aufstellung des Volkssturmes, der Räumung, seines Lebenswandels und persönlicher Bereicherung sowie der Auswahl seiner Mitarbeiter 1939-1945 beigefügt: Albert Forster, "Bewährung bestanden. Ein Jahr Reichsgau Danzig-Westpreußen" (aus: "Der Schulungsbrief" Jg. 8 (1941) Folge3/4 Fotokopie)

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1143

Georg Bobrowski, Regierunsoberinspektor beim Landratsamt in Goldap a) "Beitrag zur Frage des Osteinsatzes (Stellungsbau im August/September 1944) in Ostpreußen" b) "Beitrag zur Geschichte des Volkssturmbataillons Goldap" 1944

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1883

Eduard Knuth, Kreisoberinspektor beim Landesamt in Labiau "Mein Volkssturmeinsatz" 1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1210

Bruno Georg Kirschbaum "Kennwort Gneisenau für Allenstein" (Verteidigung von Allenstein durch eine Volksgrenadierdivision und Volkssturm 1945)

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1212

Walter Selke (pseud. Ekles) "Vom Pregel zur Elbe" (Einsatz von Jagskommandos des Volkssturmes) 1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1818

Waldemar Magunia, Präsident der Handwerkskammer Königsberg "Der Volkssturm in Ostpreußen 1944/45"

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1910

Adolf Klein, angstellter beim Oberforstamt Elchwals in Pfeil Einsatz des Volkssturmes in Königsberg 1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1704

Bruno Just, Bataillons-Adjutant "Kriegstagebuch vom Volkssturm-Einsatz Batl. Goldap (25/235) über die Kriegsereignisse vom 17. Okt. 1944 bis zur Auflösung des Volkssturmes am 2. Mai 1945 in Flensburg" (Abschrift)

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/2072

Ernst Zahnow, Oberstudienrat in Stettin "Bericht über meine Erlebnisse als Volkssturmmann (in Pommern)" 1944-1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/2184

Otto Floret, Bürgermeister der Stadt Pyritz "Zur Vertreibung der Deutschen aus dem Osten. Ostpommern" (Pommernwall, Räumung der Stadt Pyritz, Einsatz des Volkssturmes) 1944-1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1037

Max La Ramée, Regierungsoberinspektor beim Landratsamt in Pyritz "Der Kreis Pyritz im letzten Kriegsjahr" (Aufstellung des Volkssturmes, Räumung der Stadt Pyritz, russische Greuel bei Besetzung der Stadt) 1944-1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1179

Dr. Carl Knabe, Landrat des Kreises Deutsch-Krone Versagen der Pommernstellung und Einsatz des Volkssturmes 1945 beigefügt: "Abschrift eines Berichts an den Regierungspräsidenten in Schneidemühl, Anlaufstelle Demmin, betr. Die Absetzung aus dem Verwaltungsbereich" vom 14.4.1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/2110

Walter Stark, Landwirt und Kom. Kreisleiter des Kreises Naugard Militärische Vorbereitungen zur Verteidigung Pommerns, Aufstellung des Volkssturmes, Räumung des Kreises Naugard 1944-1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1363

Werner Kienitz, General d. Inf. Befehlshaber im Wehrkreis II Ostwallbau ind Volkssturm in Pommern 1944-1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/2016

Hans Joachim Schmelzer, Landwirtschaftsrat, Leiter des Tierzuchtamtes Köslin der Landesbauernschaft Pommern "Dokumentation zu den Geschehnissen vom Sommer 1944 bis zum 3. März 1945 in und um Köslin zu Pommern" (Aufstellung des Volkssturmes, Räumung der Stadt Köslin)

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1849

Gerhard Hohenhaus, Regierungsoberinspektor beim Landratamt Schönlanke Die zivilen Verteidigungsmaßnahmen in Pommern im letzten Kriegsjahr (Die Verwaltung im Netzkreis, Bau des Pommernwalls, Aufbau des Volkssturms in den Kreisen Arnswalde und Friedeberg) 1944-1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1230

Carl Wenzel, Inhaber der Firma Tetzlaff & Wenzel KG Hamburg (Stettin) 1) Ostwall-Bau in Ostpommern 2) Volkssturm 3) Ausländische Zwangsarbeiter 4) Luftangriffe in Stettin 5) Reichsverteidungskomissar Carl Axt, Architekt "Der zivile Luftschutz der Stadt Stettin 1939-1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1251

Refardt, Regierungspräsident des Regierungsbezirks Frankfurt/Oder "Stellungnahme zu folgenden Fragen des Arbeitsplanes" (Ostwall, Volkssturm, Kriegsgefangene und Zivilarbeiter, Reichsverteidungskommissar) 1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1644

Dr. Munde, Landwirtschaftsrat "Organisation und Einsatz des Volkssturms in und um Landsberg/Warthe" 1944-1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1317

Kahl, Oberstleutnant der Gendarmerie, Kommandeur der Gendarmerie beim Regierungspräsidenten in Frankfurt an der Oder Ostwallbau und Volkssturm in Ostbrandenburg, Gauleiter Stürtz als Reichsverteidigungskommisar 1944-1945

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1507

Der Volksstum des Kreises Darkehmen" von Jarczewski Constanz

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/3514

Der Volkssturm. Abschrift aus Erlebnisbericht über die Ereignisse in Ostpreussen, Aug. 1944 bis Ende April 1945 unter dem Titel: Auf der Schwanzspitze des Fuchses

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/3049

Das Volkssturm-Bataillon Rummelsburg/ Pom von Fritz Voss

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/3941

"Bericht über das Volkssturmbataillon 2 Schlawe" von Poepel Walter, 2.8.1960

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/3722

Der Volkssturm im Wehrkreis II von Oberst a.D. Hauskewich, Staudinger und General a.D. Kienitz

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/3903

Bericht über den Einsatz des Volkssturms im Kreis West- Sternberg von Walter Röders

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/2786

Bericht über die Volkssturmbataillon des Kreises Habelschwerdt von Flegel Paul, 15.9.1960

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/2713

Angaben zu den Kriegsgefangene und Fremdarbeiters, Verlegung von Kriegsindustrie nach Schlesien, Ostwellbau, Volkssturm von Dr. Alfred Janetzki

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/2840

Das I. Volksstuemsbataillon Cosel von Rektor i.R. Johannes Martini, ehem. Kompanie- Feldwebel des I. Volkssturmbataillons Cosel

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/3117

"Deutschen Volkssturm Oppeln"

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/3184

Bericht über Volkssturm im Krs. Rosenberg/ OS

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/3292

Der Volkssturm 68, Obernigk u. Umgegebd und meine Erlebnisse bei diesem

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/3266

Walter Springorum und Prof. Köttgen, Dezernent für Reichsverteidigungsangelegenheiten der Regierung in Kattowitz: Räumung des Regierungsbezirks und Einsatz des Volkssturms - Angaben im Rahmen eines Interviews (20 S.)

https://archiwum.instytutpileckiego.pl/ ... ition/1043

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 08:12

Volkssturms-Bataillons Deutsche Werke (Werk Gotenhafen)

Besetzungsliste des Kommandostabes des Volkssturmes bei der Kreisleitung Saarburg

Bataillons- und Kompanieführer für die Volksstürme des Kreises Zabern

https://open-data.bundesarchiv.de/ddb-b ... _RH_59.xml

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 12:12

Niederdonau's Volkssturm

Vereidigung des Deutschen Volkssturms

Botschaft des Führers an die Nation

Hunderilausende deutscher Männer waren om Sonntag in allen Gauen des Reiches
angetreten, um sich zum deutschen n Volkssturmgedanken zu bekennen und iliren. Eid auf den
Führer abzulegen. In Berlin sprach Reichsministers. Goebbels zu mehreren hunderttausend
Berliner Volkssturminännern, die auf 10 großen Plätzen der Reichshenptstadt aufmarschiert waren. In
Danzig sprach der Stabschef der SA. Schepmann. In München, wo Gauleiter Giesler und Generalfeldmarschall
Keitel vor dem Mahnmal und der Ewigen Wache Kränze des Führers für die Gefallenen
des 9. November 1923 niedergeleg hatten, fand die Vereidigung der Volkssturmmänner
an traditionsgeweihter Stätte der Kampfkundgebungen für ein neues Deutschland statt,
nachdem der Gauleiter des Traditionsgaues Paul Wieslet den be sonderen Sinn der Vereidigung
am Tage des Novembergedenkens in einer Ansprache dargelegt hatte. In Gegenwart der Marschierer
des 9. November 1923 verlas sodann Reichsführer ü Heinrich Himmler eine Botschaft des
Führers und vereidigte die Sturmmänner vor der Blutfahne des 9. November.

Wort für Wort der Botschaft nahmen die Volkssturmmänner mit heißem Herzen auf,
sie verstehen den Führer, daßer jetzt nicht reden, sondern siegreich diesen Kampf durchschlagen
will, und bestätigen dies mit lautem Beifall. Sie folgen mit innerer Bewegung
und Andacht den Gedankengängen Adolf Hitlers. Es sind Augenblicke der klarsten
Erkenntnis weltweiter Zusammenhänge für alle. Lebhaften Widerhall finden die Worte des
Führers über die Tapferkeit des japanischen Heldenvolkes. Mit tiefer Freude und heißem
Dank antworten die Versammelten dem Gelöbnis des Führers, daß Deutschland niemals den
Bolschewisten ausgeliefert und daß derjenige unbarmherzig vernichtet wird, der
die Hand zum Dolchstoß erheben möchte. Donnerndes Echo folgt dem Hinweis auf die
Kompromißlosigkeit unseres Kampfes. Die Augen leuchten heller, als der Führer das
tapfere Verhalten der deutschen Heimat würdigt, und alle sind mit Adolf Hitler einig
in dem Zukunftsglauben und in der Erkenntnis, daß für ganz Europa Glück und
Frieden durch unsere heldenhaften Soldaten erstritten werden müsse.

..Wenn ich die Gesamtsumme all der unsagbaren Opfer, die unser Volk bringt,
überblicke", so heißt es u. a. in der Führer-Botschaft, ..alle die Leiden, die Millionen Menschen
in unseren Städten zu erdulden haben, den Schweiß unserer Arbeiter und Arbeiterinnen
und unseres Landvolkes bedenke, dann möchte ich an die Verbrecher des 20.
Julinur die eine Frage richten: Mit welchem Recht könnte man solche Opfer fordern,
wenn man nicht vor seinem Gewissen den heiligen Entschluß besitzt, am Ende dieses
Kampfes den deutschen Volksstaat zu verstärken und immer mehr auszubauen,
so daß abschließend diese größte Epoche unseres Volkes auch zur Geburtsstunde eines endlich
nicht nur alle Deutschen nach außen umfassenden, sondern auch nach innen beglückenden
Reiches wird. Indem ich für den nationalsozialistischen Volksstaat kämpfe, gebe ich
dem größten Ringen unserer Geschichte den einzig denkbaren moralischen und sittlichen
Gehalt. ÄZer auch in dieser Stunde nur an seine Standesinteressen denkt, handelt nicht
iiur als Verbrecher, sondern zugleich auch als wahnwitziger Egoist. Wahnwitzig, weil es
eine unglaubliche Borniertheit erfordert, sich einzubilden, daß man eine Nation etwa für
einen mittelalterlichen feudalen Staat zu einem Kampf auf Leben und Tod über ein
halbes Jahrzehnt begeistern könnte.

Meine Parteigenossen! Als das Jahr 1923 sein Ende fand, schrieb ich im Gefängnis „Mein Kampf".
Unentwegt schwebt mir die Verwirklichung des nationalsozialistischen
Volksstaates vor Augen. Jahrelang haben wir für diese Idee gekämpft und nach der
Machtübernahme praktisch gearbeitet. Wut und Neid erfüllten unsere Gegner angesichts
der erreichten Leistungen auf allen Gebieten unseres wirtschaftlichen und sozialen Lebens,
der steigenden .Kultur und der Befriedung unserer Klassen. Wenn heute in anderen
Ländern sogenannte soziale „Zukunftspläne" veröffentlicht werden, so ist es nur ein schwacher
Abglanz von dem, was das nationalsozialistische Deutschland bereits praktisch geleistet
hat. So kann ich heute nur das erneute Bekenntnis ablegen zur Fortführung dieser Arbeit.
Als alter Nationalsozialist werde ich im Kampf keine Sekunde wanken in der Erfüllung
der mir obliegenden Pflichten. Diese Pflicht ist nicht eine selbstgewählte, sondern eine
jedem Deutschen von der Vorsehung auferlegte, alles zu tun und nichts zu unterlassen,
was unserem Volk die Zukunft sichern und damit das Dasein ermöglichen kann.
Schwerste Schicksalsschläge wollen wirmit trotzigem Grimm beantworten,
unentwegt erfüllt von der Überzeugung, daß auch die Vorsehung oft nur diejenigen liebt,
die sie züchtigt, und daß sie die Menschen prüft und prüfen muß, um bei gerechtem
Abwägen ihren Wert zu finden. Ich bin aber des unerschütterlichen - Willens, in diesem
Kampf der Nachwelt ein nicht minder lobenswertes Beispiel zu geben, als große
Deutsche es in der Vorzeit gegeben haben. Mein eigenes Leben kann dabei keine Rolle spielen,
das heißt, ich werde weder meine Gesundheit noch dieses Leben selbst irgendwie schonen in
der Erfüllung der mir als erstem Deutschen übertragenen Pflicht. Wenn ich in dieser
Zeit zu euch, meine Parteigenossen, und zu dem ganzen deutschen Volk wenig und
selten spreche, dann geschieht es nur, weil ich arbeite, arbeite an der Erfüllung jener
Aufgaben, die die Zeit mir aufgebürdet hat und die erfüllt werden müssen, um das
Schicksal wieder zu wenden. Denn da ich diesen Willen besitze und mein Volk in
treuer Gefolgschaft hinter mir sehe, zweifle ich keinen Augenblick, daß am Ende die
Zeit der Prüfungen von uns erfolgreich bestandenwerden wird und die Stunde sich dann nähert,
da uns der Allmächtige wieder seinen Segen genau so schenken wird wie in langen Zeiten vordem.

Wir haben damals die größten Siege der Weltgeschichte erfochten und sind trotzdem
nicht übermütig geworden. Die Zeilen der Rückschläge werden uns niemals beugen und
daher das Charakterbild des heutigen deutschen Volkes vor der Nachwelt nur in gutem
Sinne bestätigen. Ich glaube deshalb mit unbeirrbarer Zuversicht, daß durch unsere
Arbeit und durch unsere Opfer dann eines Tages jener Augenblick kommen wird, an
dem endgültig der Erfolg unsere Mühen krönt. Das -Ziel unseres Kampfes ist dabei
kein anderes als das, für welches wir im Jahre 1923 kämpfen mußten und für das die
ersten 16 Märtyrer unserer Bewegung in den Tod gingen: Errettung unseres Volkes aus
Not und Gefahr, Sicherung des Lebens unserer Kinder und Kindeskinder für fernste
Generationen! Im Schatten unserer Nation aber marschiert jenes Europa, das es
empfindet, daß heute nicht Deutschlands Schicksal allein entschieden wird,
sondern die Zukunft aller jener Völker, die sich zu Europa
rechnen und bewußt die bolschewistische Barbarei verabscheuen.

So grüße ich euch aus der Ferne, meine alten Parteigenossen, durch den Sprecher
dieses Bekenntnisses, in verbissener Entschlossenheit mit meinem alten, ungebeugten
Kampfesmut und meiner unerschütterlichen Zuversicht und danke aus diesem
Anlaß abermals den Kämpfern vor 21 Jahren, die uns ebenfalls ein Vorbild gegebenf
Zukunft unseres Volkes und Reiches."

https://login.waidhofen.at/getpdf/9807/8
Last edited by Germanicus on 11 Sep 2021 12:35, edited 2 times in total.

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 12:27

Translation.

Swearing in of the German Volkssturm.

Message of the Führer to the nation.

German men had started on Sunday in all the Gaus of the Reich to profess to the German Volkssturm idea.
To take an oath to the Führer. Reich Minister Goebbels spoke in Berlin to several
hundred thousand Berlin Volkssturm who had marched on 10 large squares of the Reichshstadt. In Gdansk,
the Chief of Staff of the SA. Schepmann spoke. In Munich, where Gauleiter Giesler and General-Feldmarschall Keitel
had laid wreaths of the Führer for the fallen of 9 November 1923 in front of the memorial and the Eternal Guard,
the swearing in of the Volkssturmmänner took place at the traditional site of the combat rallies for a new Germany,
after the Gauleiter of the Traditionsgau Paul Wieslet had explained the special meaning of the swearing in
on the day of the November commemoration in a speech. In the presence of the marchers of 9 November 1923, Reichsführer
Heinrich Himmler then read a message from the Fuehrer and swore in the Sturmmänner in front of the blood flag of 9 November.
Word for word of the message, the Volkssturmmänner received with a hot heart, they understand the Führer that
he now does not want to talk, but victoriously wants to fight this battle, and confirm this with loud applause.

With inner movement and devotion, they follow Adolf Hitler's trains of thought. These are moments
of the clearest recognition of global contexts for all. The Führer's words about the bravery of the Japanese
heroic people resonate vividly. With deep joy and hearty gratitude, those gathered respond to
the Fuehrer's vow that Germany should never be handed over to the Bolsheviks and that the one who wishes
to raise his hand to the stab in the back will be mercilessly destroyed. Thunderous echo follows the
reference to the uncompromising nature of our struggle. The eyes lighten brighter as the Fuehrer acknowledges
the brave behavior of the German homeland, and everyone agrees with Adolf Hitler in the belief in the future
and in the recognition that for all of Europe happiness and peace must be fought for by our heroic soldiers.

When I look at the total sum of all the unspeakable sacrifices that our people make,the Führer's message reads,
among other things. Consider all the sufferings that millions of people in our cities have to endure, the sweat of
our workers and our rural people, then I would like to address only one question to the criminals of 20 July:
With what right could one demand such sacrifices if one does not have before one's conscience the
holy decision to strengthen and expand the German people's state at the end of this struggle,
so that in conclusion this greatest epoch of our people also becomes the birth of an Empire that finally
encompasses not only all Germans outwardly, but also inwardly exhilarating them. By fighting for the
National Socialist people's state, I give the greatest struggle in our history the only conceivable moral
and moral content. Führer thinks only of his professional interests in this hour, acts not only as a criminal,
but at the same time as a mad egoist. Insane, because it requires an incredible narrow-mindedness to
imagine that a nation could be inspired for a medieval feudal state to fight for life and death over half a decade.

My party comrades! When the year 1923 came to an end, I wrote "Mein Kampf" in prison.
I constantly have the realization of the National Socialist people's state in mind. For years we fought for
this idea and worked practically after the seizure of power. Anger and envy filled our opponents in the face
of the achievements achieved in all areas of our economic and social life, the rising . Culture and the pacification
of our classes. When so-called social "plans for the future" are published in other countries today, it is only a faint
reflection of what National Socialist Germany has already achieved in practice. So today I can only make the
renewed commitment to the continuation of this work. As an old National Socialist, I will not waver for a second
in the struggle in the fulfillment of the duties incumbent on me. This duty is not a self-chosen one, but one
imposed on every German by Providence to do everything and not to refrain from anything that can secure
the future of our people and thus make their existence possible.We want to answer the most severe strokes of
fate with defiant wrath, constantly filled with the conviction that providence, too, often loves only those
whom it chastises, and that it examines and must test people in order to find its value with just consideration.
But I am of the unshakable will to set a no less commendable example for posterity in this struggle
than great Germans have been in ancient times. My own life cannot play a role in this, that is, I will not protect my
health or this life itself in any way in the fulfillment of the duty entrusted to me as the first German. When I
speak little and rarely to you, my Party comrades, and to the entire German people at this time, it is only because
I am working, working on fulfilling those tasks that time has imposed on me and that must be fulfilled in
order to turn fate around again. For since I have this will and see my people in faithful allegiance behind me, I
do not doubt for a moment that in the end the time of trials will be successfully passed by us and the hour
will approach when the Almighty will again give us his blessing just as he did in long times before.
We won the greatest victories in world history at that time and yet we did not get cocky.

The lines of setbacks will never bend us and therefore confirm the character image of today's German
people before posterity only in a good sense. I therefore believe with unwaverest confidence that through our work and through
our sacrifices, the moment will one day come when success will finally crown our efforts. The goal of our struggle is
none other than the one for which we had to fight in 1923 and for which the first 16 martyrs of our movement
went to their deaths: salvation of our people from need and danger, securing the lives of our children and grandchildren for
distant generations! In the shadow of our nation, however, is that Europe that feels that today it is not Germany's
fate alone that is being decided, but the future of all those peoples who count themselves among Europe and
consciously abhor Bolshevik barbarism.

Thus I greet you from afar, my old Party comrades, through the spokesman of this confession, in
dogged determination with my old, unwavering courage to fight and my unshakable confidence,
and on this occasion I thank once again the fighters 21 years ago, who also gave us an example
for the future of our people and empire."


https://login.waidhofen.at/getpdf/9807/8

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 23:17

"Deutscher Volkssturm Gau 41 Kreis Innere Stadt"
DV.JPG
1945, Volkssturm, FP-Brief mit deutlichem Briefstempel "Deutscher Volkssturm Gau 41 Kreis Innere Stadt", rücks. FP-Nr. 23222, gestrichen, neue FP- Nr. 39664, Jagdeinsatz Slowakei, SS-Jagdverband Südost, Teplitz, sehr seltener Volkssturmbrief vom Einsatz im SS-Jagdverband

https://cdn.philasearch.com/A09097/E402 ... 900057.jpg

https://stampauctionnetwork.com/SB/sb27291.cfm
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 23:36

You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 23:43

New Find

Gau 37 Kreis Bremen Volkssturm-Bataillon 37/55
24554Q000.jpg
https://images-2.auex.de/img/6//1028/24554Q000.JPG
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 23:49

Deutschen Volkssturm - Stabsführer i.d. NSDAP Parteiverbindungsstelle Prag IV Burg
24550Q000.jpg
https://auktionen.felzmann.de/Auktion/K ... os=1697793
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Germanicus
Member
Posts: 2184
Joined: 04 Jun 2009 13:26
Location: Shell Cove NSW Australia

Re: An extensive list of Volkssturm-Bataillons?

Post by Germanicus » 11 Sep 2021 23:57

New Find

Volkssturm Gau 27 Kreis Pirna Volkssturm-Bataillon 27/365
DV3.JPG
https://images-2.auex.de/img/6//1028/24543Q000.JPG
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

Return to “Heer, Waffen-SS & Fallschirmjäger”