Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Discussions on the personalities of the Wehrmacht and of the organizations not covered in the other sections. Hosted by askropp and Frech.
User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2292
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by Frech » 16 Aug 2013 15:25

Hi Gregg!

Yes, I will do but I have to write them before ...

Franek is the next on my list after Bornemann who comes next. I want to close the Generalleutnant-group at first.

Regards

Christian

graveland
Member
Posts: 11280
Joined: 20 Aug 2008 15:07

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by graveland » 16 Aug 2013 15:32

Frech wrote:Hi Gregg!

Yes, I will do but I have to write them before ...

Franek is the next on my list afher Bornemann who comes next. I want to close the Generalleutnant-group at first.

Regards

Christian
Ok, do not worry! It is not urgent, Christian.

Thanks in advance,

Gregg.

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2292
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Genlt. z.V. Karl Bornemann

Post by Frech » 16 Aug 2013 15:36

the last one for today (getting tired of it):

Bornemann Karl (Znaim, 15.9.1885 – 20.2.1979, Wien), Genlt:

1.10.1906 als Einjährig-Freiwilliger zu I.R. 99
1.1.1908 Leutnant d.R.
1.1.1910 ins aktive Dienstverhältnis übernommen
1.10.1912 – 31.7.1914 Generalstabsausbildung an der Kriegsschule
1.8.1914 Oberleutnant und Generalstabsoffizier bei 10. MarschBrig.
7.9.1914 Generalstabsoffizier bei 90. Ldw.Brig.
1.5.1916 Hauptmann i.G.
1.6.1916 beim Generalstab 2. Armeekommando
8.8.1916 beim Generalstab 1. Armeekommando
12.10.1916 Generalstabsoffizier bei 10. Geb.Brig.
1.4.1918 in der 5. Abteilung des k.u.k. Kriegsministeriums
1.11.1918 in der 6. Abteilung des k.u.k. Kriegsministeriums
Übernahme ins ÖBH
1.9.1920 im Präsidialbüro des BM für Heerwesen
1.1.1921 Major
1.3.1923 Stabshauptmann
1.10.1925 beim 2. Brig.Kdo., zugleich Dienstleistung beim I.R. 5
1.5.1926 weiterhin beim 2. Brig.Kdo., zugleich Dienstleistung beim Inf.Baon 2 in Neusiedl
1.11.1927 stellv. Stabschef 3. Brig.Kdo.
27.3.1928 Oberstleutnant
1.2.1929 Stabschef 3. Brig.Kdo.
1.2.1931 Prüfungskommission für den höheren militärischen Fachdienst
23.3.1931 Oberst
1.10.1936 Infanteriebrigadier 2. Division
26.1.1937 Generalmajor
13.3.1938 m.d.F. der 7. Division beauftragt
15.3.1938 ins dt. Heer übernommen
1.4.1938 Führerreserve
31.7.1938 pensioniert
1.8.1939 Generalmajor z.V. beim Wehrkreis-Kommando XVIII
1.9.1939 Kommandeur Division 148
10.1.1940 Kommandeur Division z.b.V. 442
1.6.1941 Generalleutnant z.V.
1.1.1944 Führerreserve
5.1.1944 Kommandeur Division 410
1.4.1944 Führerreserve zugleich zugeteilt Wehrkreis-Kommando XIII
15.4.1944 Wehrmachtskommandant von Würzburg
15.3.1945 Führerreserve
8.5.1945 pensioniert

k.u.k. Österr. Militär-Jubiläumskreuz 1848 – 1908
k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes (zum 2. Mal)
k.u.k. Österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
kaiserl. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Kl. mit Kriegsdekoration (zum 2. Mal nachträglich)
Militärdienstzeichen für Offiziere 2. Klasse
Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
EK II 1914
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Spange zum EK II
EK I
23.2.1943 dt. Kreuz in Gold

Schematismus für das ÖBH 1937
http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... _KARL.html
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9828
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by Dieter Zinke » 16 Aug 2013 17:14

graveland wrote:By the way, could you publish your files for these men (Jesser, Franek, Ringel, Eglseer, Eibl, Felzmann, Materna, Feurstein and Wiktorin), please?

Kind regards,

Gregg.
Liebe Christian & Gregg,

if needed I can provide Materna and Ringel immediately :)

Dieter

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2292
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Genlt. Dr. Friedrich Franek

Post by Frech » 17 Aug 2013 05:44

esp. for Gregg:

Franek Dr. Friedrich (Wien, 16.7.1891 – 8.4.1976, Wien), Genlt:

18.8.1910 als KadOffzStv zu I.R. 41
1.5.1913 Leutnant beim I.R. 63
1.3.1915 Oberleutnant
1917 Kommandant einer Divisions-Sturmkompanie
1918 Kommandant Divisions-Sturmbaon
0.4.1918 zum Generalstabs-Aspirantenkurs in Belgrad
Juni 1918 beim Stab 35. I.D.
Oktober 1918 beim Stab 62. I.D.
1.11.1918 Hauptmann
1919 - 1.5.1921 Kompaniekommandant und BaonsAdj beim I.R. 2
1.1.1921 Titular-Major
Übernahme ins ÖBH
1922 – 1925 Lehrer an verschiedenen Truppenschulen
20.5.1924 Dr. rer.pol.
1925 – 1.10.1929 Generalstabsausbildung am Kurs für den höheren militärischen Fachdienst
27.9.1927 Major
1.10.1929 im Kriegsarchiv
22.11.1933 im Stab 1.Brig.Kdo.
1.10.1934 Taktiklehrer an der TherMilAk
15.12.1934 Oberstleutnant
15.3.1938 ins dt. Heer übernommen
10.11.1938 zum Stab des I.R. 32
1.4.1939 Kommandeur I./Geb.Jg.R. 98
6.2.1940 Kommandeur I.R. 634
30.8.1940 Führerreserve
21.10.1940 Kommandeur I.R. 405
1.12.1940 Oberst
12.9.1941 schwer verwundet bis 1.3.1942 in der Führerreserve
1.3.1942 Führer der 196. I.D.
1.4.1942 Kommandeur 196. I.D.
20.4.1942 Generalmajor
1.4.1943 Generalleutnant
24.12.1943 Führerreserve
1.1.1944 Kommandeur 44. I.D.
1.5.1944 Führerreserve
26.6.1944 Kommandeur 73. I.D.
29.7.1944 sowj. Kriegsgefangenschaft
22.7.1948 entlassen

k.u.k. Österr. Erinnerungskreuz 1912-13
k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
k.u.k. österr. Goldene Tapferkeitsmedaille für Offiziere
Ritterkreuz des Militär-Maria-Theresien-Ordens (10.6.1921) für 11. Isonzoschlacht
k.u.k. österr. Kaiser-Karl-Truppenkreuz
k.u.k. österr. Verwundetenmedaille mit 3 Mittelstreifen
Marianerkreuz des Deutschen Ritterordens
Österr. Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern
Militärdienstzeichen für Offiziere 2. Klasse
Militärverdienstkreuz III. Klasse des Bundesstaates Österreich (24.4.1936)
EK II 1914
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Wehrmacht-Dienstauszeichnungen
Spange zum EK II
EK I 1939
4.11.1941 Ritterkreuz
Medaille „Winterschlacht im Osten“
Verwundetenabzeichen in Silber

Schematismus für das ÖBH 1937
http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... DRICH.html
http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Per ... ranekF.htm
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2292
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Genlt. Joseph Brauner (von Haydringen)

Post by Frech » 17 Aug 2013 07:51

Brauner (von Haydringen) Joseph (Tulln, 4.10.1886 – 27.4.1954, Lager Perov-Uralsk, UdssR), Genlt:

18.8.1907 als Leutnant zu I.R. 30
1.6.1912 beim Stab der 21. Inf.Brig.
1.11.1912 Oberleutnant im I.R. 58
1.8.1914 – 14.8.1914Kommandant der Brückensicherung Nizniow am Dnjestr
20.1.1915 Instruktionsoffizier, später Kommandant, der Reserve-Offiziers-Schule im Korpsbereich XI.
30.4.1915 Kompaniekommandant beim I.R. 58
1.7.1915 Hauptmann und BaonsKdt im I.R. 58
2.10.1915 Verbindungsoffizier zum I. preuß. Korps und anderen Stäben
1.1.1916 als Generalstabsoffizier beim 21. Brig.Kdo.
1.3.1916 Nachschubführer der 11.ITD
27.12.1916 zum Generalstab versetzt und Generalstabsoffizier der 5. Geb.Brig.
1.5.1918 Generalstabsoffizier der 115. Inf.Brig.
1.12.1918 im Stand des Ers.Baons/Schtz.R. 24 dem Kriegsheimkehreramt zugeteilt
1.2.1919 beim Bevollmächtigten im preuß. Kriegsministerium
1.1.1920 beim Ersatzkader des F.J.B. 21 in Wien
27.8.1920 Übernahme ins ÖBH zum 3. Brig.Kdo. (dort bis 31.8.1923)
1.1.1921 Titular-Major
1.11.1922 – 1.12.1922 beim I.R. 6
1.3.1923 Stabshauptmann
3.7.1923 Major
1.2.1926 Kompaniekommandant im I.R. 6
1.8.1928 bei der Heeresverwaltungsstelle NÖ, dem Kriegsarchiv zugeteilt
15.12.1930 Oberstleutnant
1.8.1932 zum 2. Brig.Kdo. , weiterhin dem Kriegsarchiv zugeteilt
1.11.1933 Leiter der Organisationsabteilung im BM für Heerwesen
10.11.1933 Oberst
15.3.1938 Übernahme ins dt. Heer
1.8.1938 Kommandeur I.R. 132
1.4.1939 Generalmajor
18.11.1939 Führerreserve, zugeteilt dem OB Ost
15.2.1940 Generalstabschef Grenzabschnitt Süd
14.5.1940 Generalstabschef beim Militärbefehlshaber im Generalgouvernement
1.3.1941 Generalleutnant
21.5.1941 Führerreserve
26.6.1941 Kommandeur 101. lei. Div.
15.4.1942 Führerreserve
15.8.1942 Kommandeur 187. Res.D.
1.1.1944 Kommandeur 42. Jäg.D.
26.4.1944 Führerreserve
13.5.1944 Korück 531
10.5.1945 sowj. Kriegsgefangenschaft
27.4.1954 in sowj. Kriegsgefangenschaft verstorben

k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
Kaiserl. Öster. Orden der Eisernen Krone III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
k.u.k. Österr. Karl-Truppenkreuz
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Kriegsverdienstkreuz II. Kl. mit Schwertern
Spange zum EK II
EK I 1939
23.1.1942 dt. Kreuz in Gold
Medaille Winterschlacht im Osten 1941/42

Broucek, Ein General im Zwielicht, Bd. III, S. 179
Schematismus für das ÖBH 1937
http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... OSEPH.html
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2292
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Genlt. Gustav Adolph-Auffenberg-Komarow

Post by Frech » 17 Aug 2013 08:20

Adolph-Auffenberg-Komarow Gustav (Olmütz, 11.7.1887 – 8.2.1967, Wien), Genlt:

18.8.1908 als KadOffzStv zu I.R. 1
1.11.1911 Leutnant
1.8.1914 Oberleutnant
15.9.1916 als Kompanieführer beim preuß. Res.IR. 222
16.12.1916 wieder Kompaniekommandant, später BaonsKommandant im I.R. 1
27.10.1917 Hauptmann
1.5.1920 Kompaniekommandant im I.R. 2, dort bis zum 30.11.1926 in diversen Verwendungen
Übernahme ins ÖBH
8.7.1921 Titular-Major
1.3.1923 Stabshauptmann
1.12.1926 dem Kriegsarchiv zugeteilt
20.1.1928 Major
1.10.1929 zum I.R. 3, dort bis zum 13.3.1938 in diversen Verwendungen
22.6.1936 Oberstleutnant
13.3.1938 im BMLV und Personaladjutant des Bundeskanzlers bzw. Reichsstatthalters
15.3.1938 Übernahme ins dt. Heer
28.3.1938 Offizier mit Spezialaufgaben beim OBdH
10.6.1938 beim I.R. 131, ab 25.6.1938 Kommandeur II./131
10.11.1938 zum I.R. 20
1.3.1939 Kommandeur III./I.R. 85
20.4.1939 Oberst
26.10.1939 Kommandeur I.R. 41
16.10.1940 Kommandeur I.R. 453
1.9.1942 Generalmajor
5.9.1942 Kommandeur 285. Sich.D.
1.9.1943 Generalleutnant
5.91944 Führerreserve
13.12.1944 Kommandeur „Festungsabschnitt Niederdonau“
5.5.1945 Kriegsgefangenschaft
26.91946 entlassen

k.u.k. Österr. Militär-Jubiläumskreuz 1848 – 1908
k.u.k. österr. Erinnerungskreuz 1912/13
k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern (zum 2. Mal)
k.u.k. Österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration und Schwertern
kaiserl. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Kl. mit und Schwertern
k.u.k. Österr. Kaiser-Karl-Truppenkreuz
k.u.k. Österr. Verwundetenmedaille
Österr. Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern
Kgl. ung. Kriegserinnerungsmedaille für Frontkämpfer
Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich
Militärdienstzeichen für Offiziere 2. Klasse
EK II 1914
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Wehrmacht-Dienstauszeichnung
Infanterie-Sturmabzeichen in Silber
Verwundetenabzeichen in Silber
Medaille „Winterschlacht im Osten 1941/42“
Spange zum EK II
EK I
20.3.1942 dt. Kreuz in Gold

Schematismus für das ÖBH 1937
http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... USTAV.html
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
Last edited by Frech on 17 Aug 2013 11:50, edited 1 time in total.

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2292
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by Frech » 17 Aug 2013 08:25

Gentlemen!

I have posted now 45 of the 46 Generalleutnants we have on our list. Here comes the last one. There are no more facts to find out about him for me. Maybe Dieter or anyone would be able to provide more?

Schneider Rudolf (1879 – 1967), Genlt. z.V.:
* 25.02.1879
† 19.03.1967 Wien

27.02.1926 char. GenMaj.
01.03.1935 GenLt.z.V.
00.00.1941 charakt. Generalleutnant

1907 – 1911 Planungsstab der Befestigungswerke auf den Hochflächen von Trient
1.11.1910 Hauptmann des Geniestabes
00.00.1941 mit dem Charakter eines Generalleutnants reaktiviert (Inspektor der Ostbefestigungen)
1942 – 1945 Zivilangestellter im Heeresarchiv Wien

k.u.k. Militär-Jubiläumskreuz 1908
k.u.k. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration
kaiserl. österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit Kriegsdekoration

Regards

Christian

http://www.archivinformationssystem.at/ ... px?ID=6747
http://www.flickr.com/photos/21298246@N04/3238614262/
http://www.flickr.com/photos/21298246@N ... 238614262/
Last edited by Dieter Zinke on 17 Aug 2013 10:51, edited 2 times in total.
Reason: I added the suupplements (DoB,DoD, promotions, 00.00.1941) and the links

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2292
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Table of content: Bios Generalleutnante

Post by Frech » 17 Aug 2013 08:28

Here as "special service" a table of content which displays on which pages of this thread the bios of Generalleutnante are posted:

HEER – Generalleutnante: 46

Adolph-Auffenberg-Komarow Gustav (1887 – 1967), Genlt (1): pg. 18
Aldrian Eduard 1888 – 1955), Genlt (2): pg. 17
Bornemann Karl (1885 – 1979), Genlt (3): pg. 18
Brauner (von Haydringen Joseph) (1886 – 1954), Genlt (4): pg. 18
Busich Rudolf (1889 – 1946), Genlt: pg. 17
Eberle Rene (1891 – 1945), Genlt (6): pg. 17
Ellison Ing. Otto (Freiherr von Nidlef) (St. Pölten, 6.4.1868 – 11.11.1947, St. Stefan ob Stainz), char. Genlt (7): pg. 15
Feichtmeier Josef (1883 – 1945), Genlt (8): pg. 16
Franek Dr. Friedrich (Wien, 16.7.1891 – 8.4.1976, Wien), Genlt (9): pg. 18
Hammer Ing. Ernst (Falkenau a.d. Eger, 20.10.1884 – 2.12.1957, Wien) , Genlt (11): pg. 15
Haselmayr Theodor Edler von Fernstein (1882 – 1950), Genlt (12): pg.17
Hinghofer Dr. Walter (1884 – 1951), Genlt (13): pg. 17
Höbert Eugen (Edler von Schwarzthal), Genlt. z.V. (1878 – 1965) (14): pg. 17
Hofmann Erich (1889 – 1961), Genlt (17): pg. 17
Hospodarz Eduard (Freiherr von) (1862 – 1945), char. Genlt (18): pg. 17
Keil Rudolf (1888 – 1978), Genlt (19): pg. 17
Kern Dr. Emil (1882 – 1965) , Genlt (20): pg. 17
Klepp Dr. Ernst (1889 – 1958), Genlt (21): pg. 16
Kliszcz Ing. Otto (1886 – 1971), Genlt (22): pg.16
Krischer Friedrich (Edler von Wehregg) (1889 – 1944), Genlt (23): pg.16
Kubena Ing. Johann (1882 – 1955), Genlt (24): pg. 17
Leitner Dr.-Ing. Karl (1883 – 1953), Genlt (25): pg. 16
Markgraf Emil (1891 – 1951), Genlt (26): pg. 16
Meissner Robert (1888 – 1953), Genlt (27): pg. 16
Mickl Johann (Zelting, 18.4.1893 – 10.4.1945, Rijeka, WIA), Genlt (28): pg. 17
Mikulicz-Radecki (von) Adalbert (1888 – 1958), Genlt (29): pg. 16
Moyses Karl, char. Genlt (Gresten, 3.10.1882 – VI./1960, Zell bei Waidhofen a.d. Ybbs) (30): pg. 13
Nake Albin, Genlt (Kleinaugezd, 1.3.1888 – 17.4.1957, Salzburg) (31): pg. 13
Ortner Bruno (Amont, 7.10.1889 – 1971, Wildon), Genlt (32): pg. 13
PETER (von) Franz (Olmütz, 2.3.1869 – 8.5.1945, Wien), Genlt. (10): pg.15
Pichler Ferdinand (Wels, 29.6.1881 – 15.10.1960, Wien), Genlt (33): pg. 14
Riebesam Ludwig (1882 – 1958), Genlt (34): pg. 15
Rossi Franz (1889 – 1944), Genlt (35): pg. 16
Schäfer Hugo (Reichenberg, 16.11.1879 – 12.11.1945, erschossen), Genlt (36): pg. 15
Schönherr Otto (von Schönleiten) (St. Pölten, 7.2.1888 – 1954, Reid/Landeck), Genlt (38): pg. 14
Schneider Rudolf (1879 – 1967), Genllt. z.V. (39): pg. 18
Sinzinger Adolf, Genllt (Suben, 29.1.1891 – 15.6.1974, Wels) (40): pg. 14
Stenzel Hubert (1884 – 1957), Genlt (41): pg. 15
Stümpfl Heinrich (Cilli 18.12.1884 – 20.3.1972, Wien), Genlt (42): pg. 12
Tarbuk (von Sensenhorst) Karl (Krems, 7.4.1881 – 22.12.1966, Wien), Genlt. (43): pg. 12
Wächter Josef (von) (1866 – 1949), Genlt a.D. (44): pg. 14
Wittas Paul (Ritter von) Ing. (Hermannstadt, 10.1.1886 – 25.1.1973, Salzburg) Genlt. (45): pg. 14
Wolfsberger Franz (Wernstein, 8.7.1884 – 1966) Genlt. (46): pg. 14
Zellner Emil (Jetzelsdorf, 3.12.1889 – 9.1.1946, Wien), Genlt (47): pg. 14

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2292
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

char. GM Oskar (von) Hofmann

Post by Frech » 17 Aug 2013 08:46

posting this bio I can close all austrian Tannenberg-generals:

Hofmann (von) Oskar (Triest, 1874 – 1964, Wien), char. GM:

18.8.1894 als Leutnant aus technMilAk zu D.A.R. 41
1.11.1897 Oberleutnant
1897 – 1899 Kriegsschule
1899 dem Generalstab zugeteilt (30. ITD Lemberg)
1.2.1901 Hauptmann im D.A.R. 18
IV/1906 versetzt zum D.A.R. 5
1910 Zuteilung als Instruktionsoffizier zur Korpsoffiziersschule Wien
1.5.1913 Major
1.8.1914 Kommandant der 2. Division des F.A.R. 1
1.6.1915 Oberstleutnant (überkomplett in der k.k. Landwehr)
1.11.1917 Oberst
1.12.1920 pensioniert und Wechsel als Zivilbediensteter ins Bundeskanzleramt als Hofrat
27.8.1939 char. Generalmajor des dt. Heeres (Tannenberg-Beförderung)

k.u.k. Kriegsmedaille 1873
k.u.k. Militär-Jubiläumsmedaille 1898
k.u.k. Militär-Jubiläumskreuz 1908
k.u.k. österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes
k.u.k. Kaiser-Karl-Truppenkreuz
k.u.k. österr. Militärverdienstkreuz III. Kl.
k.u.k. österr. Militärverdienstkreuz III. Kl. mit Kriegsdekoration
kaiserl. österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit Kriegsdekoration und Schwertern (1916)
Ritterkreuz mit Kriegsdekoration des kaiserl. österr. Leopold-Ordens
Ritterkreuz des Militär-Maria-Theresien-Ordens für Goscieradów am 23.8.1914 (11.12.1925)
EK II 1914

http://www.austro-hungarian-army.co.uk/ ... manno.html
Schematismus für die k.u.k. Armee 1916
Hof- und Staatshandbuch 1918
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2292
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Austrian Tannenberg generals 27.8.1939

Post by Frech » 17 Aug 2013 08:55

and here the table of content which refers to the pages within this thread:

Austrians who were promoted to a rank as „charakterisierter General“ with the Tannenberg-Feier on Aug. 27th 1939:

Bardolff (Freiherr von) Dr. Karl (Graz, 3.9.1865 – 17.5.1953, Graz), char. GdI: pg. 14
Czapp (Freiherr von Birkenstetten) Karl (Belovar, 9.1.1864 – 20.10.1952, Wien), char. GdA: pg. 13
Ellison (Freiherr von Nidlef) Ing. Otto (St. Pölten, 6.4.1868 – 11.11.1947, St. Stefan ob Stainz), char. Genlt: pg. 15
Hofmann (von) Oskar (Triest, 1874 – 1964, Wien), char. GM: pg. 18
Hospodarz (Freiherr von) Eduard (Graz, 7.10.1862 – 1945, Wien, Luftangriff), char. Genlt: pg. 17
Müller Richard (Bolechow, 23.8.1867 – 19.5.1950, Graz), char. GdA (16): pg. 15
Müller Rudolf (Kaschau, 26.12.1865 - 1.8.1945, Graz) char. GdPi: pg. 11
PETER (von) Franz (Olmütz, 2.3.1869 – 8.5.1945, Wien), Genlt.: pg.15
Schneider (Edler von Manns-Au) Josef Maria Ferdinand Karl (Graz, 2.2.1865 - 3.2.1945, Graz), char. GdI: pg. 15
Wächter (von) Josef (1866 – 1949), char. Genlt: pg. 14
Waldstätten (Freiherr von )Alfred Georg Heinrich Maria (15.2.1872 - 12.1.1952, Steinbachtal) char. GdI : pg.11
Waldstätten (Freiherr von) Egon (Fünfkirchen, 21.04.1875 - 12.05.1951, Wien), char. GM: pg. 13
Zeidler (Freiherr von Görz) Erwin (Wien, 8.2.1865 – 3.1.1945, Villach), char. GdI: pg. 16
Last edited by Frech on 17 Aug 2013 09:09, edited 1 time in total.

User avatar
Stauffenberg II
Member
Posts: 3136
Joined: 03 Jan 2003 17:43
Location: Austria

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by Stauffenberg II » 17 Aug 2013 09:03

Hi Christian!

Here is a minor amendment. Page 10, Bio of Marian von Wessely.

01.12.1933 "Stabschef 1. Brig." should be replaced by 01.12.1933 "Stabschef 6. Brig." You can verify this by checking the annual Schematismus (see below).
1. Brigade, 1. Division
1928 (o. Dat.): Brantner Theodor, GdK
1930 (o. Dat.): Gaspari Adolf
01.02.1931: Gaspari Adolf
01.03.1932: Materna Friedrich, Gen. d. Inf.
01.02.1933: Materna Friedrich, Gen. d. Inf.
01.04.1934: Kubitza Ing. Oskar, Gen. Maj.
01.03.1936: Meißner Robert, Gen. Lt.
01.04.1937: Meißner Robert, Gen. Lt.
ansch.: Hellrigl von Rechtenfeld Josef, Obst. d. G. (fraglich ob wirksam)

6. Brigade, 6. Division
1930 (o. Dat.): Zborzil
01.02.1931: Zborzil
01.03.1932: Zborzil
01.02.1933: Zborzil
01.04.1934: Wessely von Marian, Gen. Maj.
01.03.1936: Wessely von Marian, Gen. Maj.
01.04.1937: Eglseer Karl, Gen. d. Geb. Tr.

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2292
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

Re: Österreichs Generale im Deutschen Heer 1938-1945

Post by Frech » 17 Aug 2013 09:10

Stauffenberg: thank you. I will change it in my list, here I can´t edit anymore.

Regards

Christian

User avatar
Frech
Forum Staff
Posts: 2292
Joined: 08 Oct 2005 08:27
Location: Austria

GdGebTrp Julius Ringel

Post by Frech » 17 Aug 2013 10:50

my facts about Ringel, not as much as I thought. My hope is Dieter???

Ringel Julius (Völkermarkt, 16.11.1889 – 10.2.1967, Bayrisch Gmain), GdGebTrp:

18.8.1909 aus LdwKSch als KadOffzStv zu Ldw.I.R. 27
1.11.1910 Leutnant im Ldw.I.R. 4
1.8.1914 Oberleutnant
1.7.1917 Hauptmann
1918/19 ital. Kriegsgefangenschaft
Übernahme in Volkswehr und Bundesheer
15.5.1921 (Titular-)Major
ab 1930 Generalstabsverwendungen
17.12.1934 Oberstleutnant i.G. (at ABR wrong with 15.12.1932!)
15.2.1935 Generalstabsoffizier beim 5. Brig.Kdo. später 5. Div.Kdo.
15.3.1938 Übernahme ins dt. Heer (RDA 1.8.1936) als Ia bei 3. Geb.Di.
1.2.1939 Oberst
1.9.1939 Ia 268. I.D.
27.10.1939 Kommandeur I.R. 266
1.4.1940 Kommandeur 5. Geb.D.
1.11.1940 Generalmajor
1.12.1942 Generalleutnant
1.4.1944 kommandierender General LXIX. Geb.A.K.
1.6.1944 General der Gebirgstruppe
24.6.1944 kommandierender General XVIII. Geb.A.K.
20.7.1944 kommandierender General stellv. XVIII. Geb.A.K. und Befehlshaber im Wehrkreis XVIII – Salzburg
0.2.1945 kommandierender General Korps „Ringel“

k.u.k. Österr. Bronzene Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes mit Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militärverdienstmedaille am Bande des Militärverdienstkreuzes
kaiserl. österr. Orden der Eisernen Krone 3.Klasse mit der Kriegsdekoration mit Schwertern (zum 2. Mal am 25.10.1918)
k.u.k. Österr. Kaiser-Karl-Truppenkreuz
k.u.k. Österr. Verwundetenmedaille mit 2 Mittelstreifen
Österr. Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern
Militärverdienstkreuz III. Klasse des Bundesstaates Österreich (19.10.1937)
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Wehrmacht-Dienstauszeichnung
Erinnerungsmedaille an den 13. März 1938
Erinnerungsmedaille an den 1. Oktober 1938
10.11.1939 Eisernes Kreuz II. Klasse 1939
15.04.1941 Eisernes Kreuz I. Klasse 1939
11.6.1941 Nennung im Wehrmachtbericht
13.6.1941 Ritterkreuz
10.12.1942 Ärmelband "Kreta"
15.08.1942 Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/42"
25.10.1943 Eichenlaub (Nr. 312)
Verwundetenabzeichen 1939 in Silber
Goldenes Ehrenzeichen der NSDAP
Großoffizierskreuz des bulg. St. Alexander-Ordens mit Schwertern

Schematismus für das ÖBH 1937
Broucek, Ein General im Zwielicht, Bd. II, S. 196, Fußnote 194
http://www.geocities.com/~orion47/WEHRM ... ULIUS.html
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Dieter Zinke
In memoriam
Posts: 9828
Joined: 02 Dec 2003 09:12
Location: Koblenz / germany

Österreichs Generale im Deutschen Heer: Julius Ringel

Post by Dieter Zinke » 17 Aug 2013 11:11

Here you go :)

Julius Alfred Ringel
* 16.11.1899 Völkermarkt/Kärnten
† 10.02.1967 Bayerisch Gmain/Oberbayern

18.08.1909 k.u.k. Fähnrich
01.11.1910 k.u.k. Leutnant
01.08.1914 k.u.k. Oberleutnant
08.07.1917 k.u.k. Hauptmann (mit Wirkung vom 01.07.1917)
15.05.1921 österr. Major
27.11.1923 österr. Stabshauptmann
01.12.1932 österr. Oberstleutnant
13.03.1938 Oberstleutnant (Pat. v. 01.08.1936 67 d))
20.04.1939 Oberst (mit Wirkung vom 01.02.1939 und RDA von 01.08.1937 (26 e))
01.11.1940 Generalmajor ohne Patent
01.09.1941 RDA von 01.09.1941 (20) erhalten
16.11.1942 Generalleutnant (mit Wirkung vom 01.12.1942 und RDA von 01.12.1942 (9))
01.06.1944 General der Gebirgstruppe (2)

Eltern: Sparkassendirektor Julius Ringel & Josefine geb. Zehetner

00.00.1905 Landwehr-Kadettenschule Wien
18.08.1909 Eintritt in das k.k. Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 4 , Klagenfurt
01.11.1910 ins k.k. Landwehr Infanterie-Regiment Nr.27 , Laibach, Kompanie-Offizier
16.11.1911 im k.k. Landwehr-Infanterie-Regiment 27, Laibach
00.08.1914 im k.k. Landwehr-Infanterie-Regiment 27, Zug-, Kompanie- und Bataillons-Kommandant
11.04.1917 im k.k. Gebigs-Schützen-Regiment 2; Bataillons-Kommandant
00.00.1918 Infanterie-Instrukteur beim k.k. Böhmischen Ulanen-Regiment Nr. 11 “Alexander II., Kaiser von Russland“ , zuletzt (nach Ausfall aller Stabsoffiziere) Regiments-Führer
05.11.1918 - 01.09.1919 in italienischer Kriegsgefangenschaft, Insel Elba
25.09.1919 Kompanie-Kommandant im Volkswehr-Bataillon 4, Villach
00.00.1920 Kompanie-Kommandant im Radfahr-Bataillon “Kärnten“ Nr. 5 (durch Umgliederung), Villach
01.10.1923 Bataillons-Führer des Radfahr-Bataillons 5
22.07.1924 Bataillons-Adjutant im Radfahr-Bataillon 5
01.06.1928 Kompanie-Chef im Niederösterreichischen Infanterie-Regiment “General der Infanterie Carl Vaugoin“ Nr. 5, St. Pölten
18.10.1928 kommandiert zum Höheren Generalstabskurs in Wien
15.04.1931 - 20.06.1931 zugleich kommandiert in den Bereich der Eisenbahndirektion Villach zur Ausbildung im Eisenbahndienst
01.09.1931 - 30.09.1931 aus dem gleichen Anlass zugleich kommandiert zur Eisenbahn-direktion Innsbruck
01.10.1931 dem Brigade-Kommando 6, Innsbruck, zur Erprobung für den höheren militärischen Dienst zugeteilt
01.04.1933 als Führer-Gehilfe zum Brigade-Kommando 6 versetzt
15.09.1934 Ib der 3. Brigade, Innsbruck
17.12.1934 Ia der 3. Brigade, Innsbruck
01.01.1935 Offizier des höheren militärischen Dienstes
15.02.1935 Ia der 5. Brigade, Graz
20.07.1936 - 00.03.1938 stellvertretender Chef des Stabes der 5. Division
00.00.1937 Führer der Gaugruppe Süd (Steiermark und Kärnten) des NSR (“NS-Soldatenring“)
11.03.1938 gegen 20h stürmt Ringel mit einigen NSR-Leuten mit gezogener Pistole in die Diensträume seines Divisionärs, Generalmajor Rudolf Schaffarz , und erzwingt, dass die Hakenkreuzfahne auf dem Balkon des Stabsgebädes errichtet wird.
Die Festnahme von Schaffarz ist vorübergehend, er verbleibt nominell Divisionskommandant, allerdings ohne Befehlsgewalt, und wird am 15.03.1938 pensioniert.
01.04.1938 Ia der 3. Gebirgsdivision , Graz
03.04.1938 nach dem “Anschluss“ wird Ringel, noch in österreichischer Uniform mit deutschem Adler auf der Brust, von Hitler auf der Grazer Burg begrüßt
01.03.1939 Kommandeur des Infanterie-Regiments 74, Hameln a.d. Weser
26.08.1939 Ia der 268. Infanterie-Division, Raum Zweibrücken-Pirmasens
15.10.1939 Führerreserve OKH
27.10.1939 Kommandeur des Infanterie-Regiments 266
07.04.1940 Kommandierung zu General Dietl, um im Raum Narvik Aufstellungskom-mandeur der 5. Gebirgsdivision aus Resten der 2. und 3. Gebirgsdivision zu werden
25.05.1940 Ernennung zum Kommandeur der 5. Gebirgs-Division; das Kommando wird nicht wirksam
15.06.1940 mit der Führung der 3. Gebirgs-Division beauftragt
01.11.1940 mit Wirkung vom 25.10.1940 Kommandeur der 5. Gebirgsdivision
Noch während der Kämpfe auf Kreta ordnen Kommandeure Massenerschießungen an. Ringel, Kommandeur der 5. Gebirgsdivision, befiehlt, “für jeden Verwundeten oder Gefallenen 10 Kreter zu erschießen, Gehöfte und Dörfer, in denen deutsche Truppen beschossen werden, niederzubrennen, in allen Orten Geiseln sicherzustellen“.
03.09.1942 - 21.12.1942 nach Verletzung linkes Knie im Reserve-Lazarett III, Graz, Teillazarett III b
(Wer in dieser Zeit die 5. Geb.Div. führt ist unklar !)
29.08.1943 - 08.09.1943 fieberhafte Erkrankung; Feldlazarett (mot) 95
10.02.1944 Führereserve OKH, Dienst regelt WK XI bzw. WK XVIII
18.02.1944 Kommandierung zum Lehrgang für Kommandierende Generale
15.03.1944 Kommandierung zur Heeresgruppe F zur Einarbeitung als Kommandierender General des LXIX. Armeekorps, Kroatien
01.04.1944 mit der Führung des LXIX. Armeekorps, Kroatien, beauftragt
01.06.1944 Kommandierender General des LXIX. Armeekorps, Kroatien
24.06.1944 mit der Wahrnehmung der Geschäfte des Kommandierenden Generals des Stellvertretenden XVIII. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis XVIII, Salzburg, beauftragt
01.01.1945 - 04.05.1945 Kommandierender General des Stellvertretenden XVIII. Armeekorps und Befehlshaber im Wehrkreis XVIII
00.02.1945 zugleich Kommandierender General des “Korps Ringel“
20.04.1945 zugleich Befehlshaber Alpenfront Nordwest
06.05.1945 von Generaloberst Löhr beauftragt, mit den Briten über eine Kapitulation zu verhandeln; die Briten lassen ihn nicht vor
08.05.1945 in US-Gefangenschaft
11.08.1945 im Teillazarett 1805b, Füssen
00.07.1947 Entlassung aus dem Kriegsgefangenenlager Neu-Ulm
00.00.1948 vom Landesgericht für Strafsachen, Graz, wird ein Antrag auf Voruntersuchung und Untersuchungshaft wegen des Verbotsgesetzes (illegaler NS-Führer) eingeleitet. Er wird in die vierte Kriegsverbrecherliste eingereiht. Zunächst wird das Verfahren eingestellt, dann auf Grazer Veranlassung wieder aufgenommen unter der Beschuldigung, im April 1945 dazu ermächtigt zu haben, Spione, Deserteure und Plünderer zu erschießen. Einschlägiges Beweismaterial wird nicht vorgelegt
00.00.1955 vom österreichischen Bundespräsidenten wird der längst in der BRD Lebende nach Gesuch begnadigt. Viele Ehemalige hatten zu seinen Gunsten ausgesagt, auch solche, die 1938 entlassen worden waren.


Seit 03.03.1920 verheiratet mit Dr. Emma geb. Edhofer; 2 Söhne(1 davon gefallen)


k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration und Schwertern
k.u.k. Österr. Bronzene Militär-Verdienstmedaille (“Signum Laudis”) am Band des Militär-Verdienstkreuzes und den Schwertern
k.u.k. Österr. Silberne Militär-Verdienstmedaille (“Signum Laudis”) am Band des Militär-Verdienstkreuzes und den Schwertern
k.u.k. Österr. Karl-Truppen-Kreuz
k.u.k. Österr. Orden der Eisernen Krone III. Klasse mit der Kriegsdekoration und Schwertern (zum 2. ten Mal): 25.10.1918
k.u.k. Österr. Verwundetenmedaille mit 2 Mittelstreifen
Österr. Kriegs-Erinnerungs-Medaille mit Schwertern
Ehrenkreuz für Frontkämpfer
Wehrmacht-Dienstauszeichnung IV. Klasse
Medaille zur Erinnerung an den 13.03.1938
Medaille zur Erinnerung an den 01.10.1938
10.11.1939 EK II
15.04.1941 EK I
Verwundetenabzeichen, 1939, in Silber
Großoffizierkreuz des Kgl. Bulgar. St. Alexander-Ordens mit Schwertern
Wehrmachtbericht: 11.06.1941; 12.08.1943
13.06.1941 Ritterkreuz (309)
15.08.1942 Medaille “Winterschlacht im Osten 1941/1942”
10.12.1942 Ärmelband “Kreta”
30.01.1943 Goldenes Ehrenzeichen der NSDAP
25.10.1943 Eichenlaub (312)


Dieter Z.

Return to “The Dieter Zinke Axis Biographical Research Section”